Vorhin an dieser großen Kreuzung vor dem Hauptbahnhof in Berlin: die Ampelanlage ist ausgefallen, junge PolizistInnen stehen mit Stäben in der Hand in allen vier Himmelsrichtungen und heben/senken diese in Abstimmung aufeinander, um all diese unendlich vielen Fahrzeuge und Menschen drüber zu leiten.

Ich warte mit einem Pulk von Fußgängern an einer Seite, um über vier Spuren rüber zu dürfen. Der vor uns stehende Polizist winkt mit sehr dynamischen Bewegungen Autos heran bzw. hält sie vor dem Weiterfahren auf. Dabei blafft er mit seiner Mimik und seinen Gesten jene Autofahrer an, als wären die schwer von Begriff. Es sieht wirklich sehr lustig aus und wenn man ihm Sprechblasen über seinen Kopf malen würde, könnte man da solche Aussprüche lesen wie: ‚Na, kommste jetzt endlich ma‘?!? Du sollst fahren, Du Depp! Stoppppp habe ich gesagt, raffst Du’s nich? Stehen bleiben, Blödmann!‘

Uns Fussvolk vergisst er vollkommen, ein ebenso amüsierter Busfahrer erbarmt sich unser, hält an und lässt uns auf die andere Seite eilen. Im Vorbeigehen würde ich gerne den jungen Mann fragen, ob ihm seine Arbeit Spaß macht. Ich traue mich natürlich nicht. Aber irgendwie sieht es danach aus.